Spaziergang im Harz: Auerhahn

Bei unseren Braunschweiger Spaziergängen wurde hin und wieder mal der Wunsch nach einem Harzausflug geäußert.

 

Frauchen und ich haben lange gesucht, bis wir einen schönen Rundweg gefunden haben, der nicht zu anstrengend und vor allem nicht zu lang ist. Außerdem sollte der Weg außerhalb des "Nationalparks Harz" liegen, damit wir Kromis auch frei herumtoben dürfen.

 

Nun ja, es war gar nicht so einfach, das alles unter einen Hut zu bringen...

 

Diesen Weg beim Auerhahn sind wir im Juni 2015 mal Probe-gegangen. Es handelt sich überwiegend um gut ausgebaute Forstwege, die auch bei nicht ganz so tollem Wetter ganz gut begehbar sein sollten. Natürlich gibt es auch Steigungen - ihr wolltet ja in den Harz! Aber es wird nicht in eine Kletterpartie ausarten. Ein Abschnitt ist etwas anstrengender, aber da können wir ja Verschnaufpausen einlegen.

Treffpunkt und -zeit

Um 10 Uhr wollen wir losgehen. Unser Treffpunkt befindet sich am südlichen Endes des Auerhahn-Parkplatzes (Nähe Hahnenklee):

Die Fakten

Länge des Rundweges:

 

Dauer:

 

 

Wege:

 

 

 

1. Pause:

 

2. Pause


 

 

 

 

 

Verpflegung:

 

 

 

 

 


 

 

Abschluss:

 

 

 

Rückweg zum Auto:

gut 7 km

 

Bei unserem Probelauf haben Frauchen und ich 2,5 Stunden benötigt. (zzgl. vieler (Verschnauf-)Pausen)

 

Überwiegend gut ausgebaute Forstwege (Schotter).

Ein Abschnitt über ca. 500  m ist nicht befestigt.

Tritt- und wetterfestes Schuhwerk ist empfehlenswert

 

Nach ca. 3,5 km bei einer Schutzhütte.


Die 2. Schutzhütte liegt nach ca. 5,5 km am höchsten Punkt der Route. Der Abschnitt zwischen den beiden Pausen war für Frauchen der Anstrengendste. Oben angekommen, finden wir eine große Wiese, auf der wir Hunde toben können, ein Aussichtsturm sowie mehrere Tische und Bänke. Dieser Platz bietet sich wunderbar für ein Picknick an.

 

Jeder bringt sich selber alles mit, was er für sein Picknick wünscht und benötigt. Es muss während der Wanderung mitgenommen werden.

Bitte nehmt auch eine Mülltüte mit, damit jeder seine Reste und Abfälle mitnehmen und entsorgen kann.


Es gibt unterwegs keine Bäche. Bitte denkt daher auch an ausreichend Wasser für uns Kromis!

 

Das Picknick stellt den Abschluss des gemeinsamen Harzausfluges dar. Jeder entscheidet selber, wie lange er bleiben, den Ausblick und das Picknick genießen möchte.

 

Von der 2. Schutzhütte führt ein geteerter Weg stetig bergab bis zum Parkplatz. Einfach nur dem Weg folgen; nach ungefähr 30 Minuten ist man wieder am Parkplatz angekommen.




Hier geht's zur Anmeldung!