Bin ich gesund?

Kabou vom rauhen Stein am 26.02.2015
Kabou vom rauhen Stein am 26.02.2015

Wie ich schon sagte:

 

Bevor Frauchen überhaupt wusste, ob und von welchem Züchter sie einen Rüden-Welpen bekommen würde, war ihr bereits klar, dass sie "ihren" Rüden der Kromi-Zucht zur Verfügung stellen würde, wenn alle Voraussetzungen dafür erfüllt wären.

 

(Ist das nicht ein toller Satz?)

 

Insofern begann die Planung theoretisch schon bei dem ersten Aufeinandertreffen, wobei das wirklich nur theoretisch so war, denn der K2-Wurf vom rauhen Stein war so toll, dass wir alle 10 Welpen die optischen Voraussetzungen zu erfüllen schienen. In sofern hoffe, ich, dass sich meine 5 Brüder auch noch zu einer Körung anmelden. Meine schönen Ohren haben übrigens von Anfang an so toll ausgesehen. Sie wurden nie geklebt oder so.

 

 

Die eigentlichen Vorbereitungen für die Körung begannen dann im Frühjahr 2014, als uns der lange Fuchsbau überzeugte schon mal mit dem Gentest Furnishing austesten zu lassen, welches Fell ich vererben würde. Davon könnt ihr hier lesen.

 

 

Eigentlich wollte mich Frauchen schon im Juli 2014 in Laatzen ankören lassen, aber mal abgesehen davon, dass ich mich zu der Zeit wirklich höchst pubertär verhielt, lag der Termin auch nur kurz nach unserem 4-wöchigen Schottlandurlaub. Das wäre Frauchen irgendwie alles zu stressig gewesen. Da ich mich ja eh bis Dezember 2015 gedulden muss, bis ich endlich 3 Jahre als bin, verlegte Frauchen meine Körung einfach um ein Jahr auf Juli 2015. Das war ja immer noch zeitig genug!

 

Als im März 2015 der Termin für die Körung in Laatzen bekanntgegeben wurde, meldete mich Frauchen direkt vorläufig an. Für die endgültige Anmeldung war es noch zu früh, denn die vorgeschriebenen Gesundheitsuntersuchungen dürfen zum Zeitpunkt der Körung nicht älter als 3 Monate sein. Und die Körung in Laatzen soll am 18.07.2015 stattfinden.

 

 

Also vereinbarte Frauchen einen Termin bei unserer Tierarztpraxis für den 23.04.2015, um dann alle erforderlichen Untersuchungen zu veranlassen. Die Untersuchungsergebnisse findet ihr hier.

 

Dabei ließ sie mir auch Blut abzapfen, um den Gentest auf Digitale Hyperkeratose (corny feet) zu veranlassen. 

 

Für die Cystinurie beim Kromfohrländer gibt es leider noch keinen Gentest. Diesbezüglich können wir jeweils nur den aktuellen Befund feststellen lassen.